Der HVD Nordbrandenburg KdöR ist Träger der Fach- und Koordinierungsstelle der Partnerschaft für Demokratie in der Stadt Bernau. Gemeinsam mit verschiedenen Akteuren sollen Handlungskonzepte zur Förderung von Demokratie und Vielfalt entwickelt und umgesetzt werden. Zur Unterstützung dieses Projektes suchen wir ein/e Werkstudent_in ab April 2022 mit einem Beschäftigungsumfang von 12 Stunden pro Woche zunächst befristet bis zum 31.12.2022

Unsere Vorteile für Dich:

  • Faire Arbeitsbedingungen: Möglichkeit zum HomeOffice, Vergütung nach TVöD.
  • Wertschätzung: Es erwartet Sie ein wertschätzendes, von gegenseitigem Respekt geprägtes Arbeitsklima.
  • Innovativer Träger: Durch unser großes Netzwerk arbeiten wir stetig an neuen Projekten und setzen Maßstäbe in Berlin und Brandenburg.
  • Weiterentwicklung: Umfassende Möglichkeiten der Fort- und Weiterbildung, u.a. in der Humanistischen Akademie. Vielfältige Entwicklungsmöglichkeiten sowie persönliche Begleitung in der Einarbeitungszeit.
  • Gesundheit und Sport: Kostenfreie Teilnahme an Tanz- und Fitnesskursen.

Welche Aufgaben erwarten Dich?

  • Begleitung und Mitwirkung bei der inhaltlichen Ausrichtung der "Partnerschaft für Demokratie" in Bernau bei Berlin
  • Dokumentation der Tätigkeiten der Koordinierungs- und Fachstelle
  • Unterstützung der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Was erwarten wir von Ihnen?

  • gute Kommunikations- und Organisationsfähigkeit
  • Flexibilität, Kommunikationsstärke, Engagement und Belastbarkeit
  • Freude an der Arbeit in offenen Strukturen
  • Identifikation mit den weltanschaulichen Positionen des HVD
  • Anwendungskenntnisse MS-Office, Internet

Sind Sie neugierig geworden und möchten Teil unseres Teams werden? Wir freuen uns über Ihre Bewerbung bis zum 11.03.2022 online oder an bewerbung@hvd-nordbrandenburg.de. Die Bewerbungsgespräche finden im März 2022 online statt.

Fragen zur Stelle beantwortet Ihnen gerne Chris Greunke, 03338 - 35 93 71 3.

Die Förderung der Chancengleichheit aller Mitarbeiter_innen ist für uns selbstverständlich. Wir begrüßen daher Bewerbungen von Berufsanfängern, Umsteigern und erfahrenen Fachkräften aus allen Altersgruppen, unabhängig von Geschlecht, kultureller und sozialer Herkunft, Behinderung, Religion, Nationalität, Weltanschauung und sexueller Orientierung.

Partnerschaft für Demokratie Bernau

Vielfältig, gewaltfrei, demokratisch, miteinander – dafür stehen die Stadt Bernau bei Berlin sowie das Bundesprogramm „Demokratie leben!“, an dem sich die Hussitenstadt seit 2019 beteiligt. Das Bundesprogramm „Demokratie leben!“ gibt es seit Januar 2015. Es ist darauf ausgerichtet, das Engagement der Zivilgesellschaft für Demokratie zu fördern. Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend hat für das Jahr 2020 mehr als 115 Millionen Euro für die Realisierung der Ziele zur Verfügung gestellt. Vor Ort wird das Projekt durch den HVD Nordbrandenburg als Fach- und Koordinierungsstelle begleitet. Auf dieser Seite gibt es weitere Informationen zum Projekt und zukünftig viele Berichte und Bilder von Projekten.

Weitere Informationen findest Du unter: demokratieleben-bernau.de

Über den HVD Nordbrandenburg KdöR

Der Humanistische Regionalverband Nordbrandenburg ist eine Regionalkörperschaft des Humanistischen Verbandes Berlin-Brandenburg und vertritt als Weltanschauungsgemeinschaft die Interessen der 80 % konfessionsfreien Menschen in Brandenburg. Dabei sind wir als Körperschaft des öffentlichen Rechts den Kirchen gleichgestellt. Der Fokus unserer Arbeit, in der Region Nordbrandenburg, liegt dabei im sozialen und kulturellen Bereich. Mit unseren Angeboten und unserem Wirken möchten wir das Leben vor Ort noch ein wenig lebenswerter machen und die Gesellschaft aktiv mitgestalten.

Weitere Informationen finden Du unter: hvd-nordbrandenburg.de

Ihr Kontakt

Chris Greunke
Geschäftsführer HVD Nordbrandenburg KdöR
03338 353593713

Über den Humanistischen Verband
Berlin-Brandenburg KdöR

Menschlich, tolerant, religionsfrei – der Humanistische Regionalverband Nordbrandenburg e.V. ist Träger von mehreren Einrichtungen und Projekten in den Bereichen Jugend und Soziales. Mehr als 30 haupt- und ehrenamtliche Kolleg_innen sind bereits dabei.
Sie bald auch?

Wir sind Mitglied bei: